NATUR & WILDNISSCHULE

WOLFSBLICK-AWINTARIS



SPUREN LESEN

Viele Menschen sehnen sich heute danach, im Einklang mit der Natur zu leben. Sie spüren die Entfremdung, die der Zivilisationsprozess hinterlassen hat.

Wir folgen den Fährten der Tiere, sammeln  was wir brauchen und erlernen alte Fertigkeiten, die unsere Vorfahren schon gelernt haben. Dies erweckt unsere Instinkte, lässt uns körperlich wieder ganz lebendig fühlen und unsere Neugier wieder spüren.




Eine Spur ist wie ein Faden, der von einem Tier gesponnen wird und sich durch die Landschaft zieht. Beim Spuren lesen nehmen wir diesen Faden auf, wir treten in Verbindung mit dem Tier und lernen anhand der einzelnen Spuren und Zeichen viel über die Lebensweise der Tierart und des einzelnen Individums. 

Die Kunst des Fährtenlesens erfordert und trainiert Achtsamkeit und scharfe Sinne, genaues Beobachten, Geduld, Ausdauer, Konzentration, Wachsamkeit, ein gutes Erinnerungsvermögen, Intuition und kreative Vorstellungskraft

Tarnen, schleichen, Spuren lesen.  Eine Abenteuerreise in die Sinneswahrnehmung und eine Vertiefung der Achtsamkeit.